Angebote zu "Versteigerungen" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Beckmann, Tobias: Versteigerungen im Internet
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 28.12.2004, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Versteigerungen im Internet, Titelzusatz: unter besonderer Berücksichtigung der gewerberechtlichen und vertragsrechtlichen Probleme, Autor: Beckmann, Tobias, Verlag: Books on Demand, Sprache: Deutsch, Schlagworte: eBay // Versteigerung // Gewerbeordnung // Gewerberecht // GewO // Internet // Wirtschaft // Recht // Auktion // Vertragsrecht, Rubrik: Sozialwissenschaften // Recht, Wirtschaft, Seiten: 196, Informationen: Paperback, Gewicht: 318 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Kruhl, Klaas: Die Versteigerung knapper Frequenzen
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 30.10.2003, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Die Versteigerung knapper Frequenzen, Titelzusatz: Verfassungs- und europarechtliche Aspekte von Versteigerungen nach § 11 Abs. 4 TKG. Wirschaftsrecht der internationalen Telekommunikation, Auflage: 1. Auflage von 1930 // 1. Auflage, Autor: Kruhl, Klaas, Verlag: Nomos Verlagsges.MBH + Co // Nomos, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Europarecht // Internationales Recht // Kommunikationsgesetz // Telekommunikationsgesetz // Versteigerung // Software // Auktion // Medienrecht // Unterhaltungs // und Medienrecht // Europa, Rubrik: Internationales und ausländ. Recht, Seiten: 329, Reihe: Law and Economics of International Telecommunications (Nr. 51), Gewicht: 577 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Frequenzallokation in der Telekommunikation
119,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Im November 2000 fand in ¿terreich die Versteigerung von Frequenzen f¿r die dritte Mobilfunkgeneration (UMTS) statt. Zuvor waren bei den UMTS-Auktionen in Gro¿ritannien und Deutschland die h¿chsten jemals bei einer Auktion erreichten Erl¿se erzielt worden. Nicht zuletzt deshalb r¿ckte die Vergabe von Frequenzen in das ¿ffentliche Interesse. Die Publikation besch¿igt sich mit einer der Kernfragen der Regulierung in der Telekommunikation: der Vergabe der knappen Ressource Funkfrequenzen. Der Autor untersucht die Voraussetzungen f¿r eine effiziente Nutzung des Frequenzspektrums sowie unterschiedliche Vergabeverfahren unter ¿konomischen Gesichtspunkten, wobei er besonderes Augenmerk auf Frequenzauktionen legt. Aus dem Inhalt: Vergabe der knappen Ressource Funkfrequenzen - Grundlagen der Mobilkommunikation und des Mobilkommunikationsmarktes - ¿onomische Bedeutung des Inputfaktors Frequenzen f¿r Marktstruktur und Marktergebnis - Institutionelle und theoretische Fragestellungen der Frequenzverwaltung und Frequenznutzung - ¿erblick ¿ber den derzeitigen institutionellen Rahmen - Frage der effizienten Nutzung des Funkspektrums - Grundlegende Voraussetzungen f¿r eine ¿konomisch effiziente Allokation von (Mobil-)Funkfrequenzen - Unterschiedliche Vergabeverfahren, die derzeitige Verwaltungspraxis und das Potenzial von Sekund¿¿ten - Entwurf von Frequenzauktionen - Frequenzauktionen der j¿ngsten Vergangenheit in ¿terreich und UMTS-Versteigerungen in Europa.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Auktionstypen: Simultaneous Ascending Auctions ...
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Unternehmensforschung, Operations Research, Note: 2,0, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen, 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Schwierigkeiten der Preisfindung und Ressourcenzuweisung sind besonders bei knappen, durch Synergieeffekte geprägten Gütern in hohem Masse vorhanden. In der Literatur wird der Einsatz kombinatorischer Auktionen als effizientes Preisfindungsinstrument vorgeschlagen. Versteigerungen bzgl. der Vergabe von Start- und Landeslots auf Flughäfen, sowie die 'Federal Communications Commission' (FCC)-Auktion (1994) anlässlich der Zuteilung der Funkfrequenzen sind jüngste Beispiele für diesen Auktionstyp. In der vorliegenden Seminararbeit werden die 'Simultaneous Ascending Auction' und die 'Clock-Proxy Auction' vorgestellt. Das Ziel der Seminararbeit ist, zu prüfen, inwieweit diese die Aufgaben der Preisfindung, der Ressourcen- bzw. Güterallokation bei gleichzeitiger Generierung eines hohen Erlöses für den Auktionator, sowie eines hohen Nutzens für den Bieter, erfüllen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Rechtliche Fragestellungen bei Internetauktione...
27,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Internetauktionen als Teil des E-Commerce erfreuen sich weltweit einer weiterhin wachsenden Beliebtheit. Es handelt sich bei der Online-Auktion um einen eigenständigen Vertragstypus, für den es keine spezifischen Regelungen gibt. Da Online-Auktionen über Internetplattformen abgewickelt werden, ergeben sich eine Reihe von neuen Rechtsfragen, die mit dem Medium Internet zusammenhängen und bei traditionellen Versteigerungen nicht oder nicht in der Weise entstehen, wie etwa nach dem Umgang mit personenbezogenen Daten, nach der Haftung des Plattformbetreibers, nach der Verwendung urheberrechtlich geschützter Werke, dem Verbraucherschutz im Fernabsatzrecht oder der Verwendung elektronischer Dokumente als Beweismittel. Dabei werden die auftretenden Fragestellungen in chronologischer Darstellung nach dem 'Lebenszyklus' einer Online-Auktion beantwortet - von der Anmeldung zur Teilnahme auf einer solchen Plattform, über das Einstellen eines Artikels als Angebot und den Vertragsschluss bis hin zur Erfüllung, Gewährleistung und Haftung. Die vorliegende Arbeit berücksichtigt dabei aktuelle supranationale und europarechtliche Rahmenbedingungen sowie die in deren Umsetzung geschaffenen und in Umsetzung befindlichen nationalen Rechtsvorschriften.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Darlegungs- und Beweislast bei Internetauktionen
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Jura - Medienrecht, Multimediarecht, Urheberrecht, Note: 1,3, Universität Paderborn (Rechtswissenschaft), 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Internetauktionen bzw. Onlineauktionen, die von verschiedenen Internetauktionshäusern durchgeführt werden, erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Fast 200 Internetauktionshäuser allein im deutschsprachigem Raum bieten mittlerweile ihre Dienste an. In Deutschland avancierte der deutsche Ableger des US-Auktionshauses ebay mit rund zehn Millionen Kunden zum uneingeschränkten Marktführer.3Das Angebot der Auktionshäuser reicht vom Komplettangebot bis hin zum Spezialangebot, wie Antiquitäten oder Uhren. Selbst der deutsche Zoll versteigert mittlerweile auf seiner Homepage gepfändete oder beschlagnahmte Waren. Als gebräuchlichste Auktionsform hat sich bei den Auktionshäusern die Langzeitauktion durchgesetzt, die durch ein Versteigerungsende durch Zeitablauf gekennzeichnet ist. Der Artikel wird auf der Website des Auktionshauses eingestellt, und es können Gebote darauf abgegeben werden. Am Ende der Auktionszeit wird automatisch das bis dahin vorliegende Höchstgebot berücksichtigt. Der Unterschied zur herkömmlichen Auktion liegt darin, dass es keinen Versteigerer gibt, der über den Zuschlag entscheidet. Eine andere, allerdings sehr seltene Form, ist die Liveauktion, die sehr stark an die herkömmliche Auktion angelehnt ist. Sie ist gekennzeichnet durch einen Ablauf durch Zuschlag seitens eines Moderators. Zu einem festgelegten Termin werden im Rahmen einer abgeschlossenen Auktion auf der Webseite des Auktionshauses Versteigerungsgegenstände präsentiert und meist in wenigen Minuten versteigert. Daneben bietet viele Internetauktionshäuser auch Sonderformen von Versteigerungen an, wie beispielsweise Abwärtsversteigerungen, Powerauktionen oder die Möglichkeit einen Artikel durch 'Sofort-Kauf' zu erwerben. Neben den privaten Verbrauchern, die Internetauktionen als virtuellen Flohmarkt nutzen, haben mittlerweile auch Unternehmen die Vorzüge dieses neuen Absatzsystems entdeckt und bieten ihre Neuwaren bei Internetauktionen an. Doch mit zunehmender Beliebtheit von Internetauktionen steigen auch die ungeklärten Rechtsfragen dieser neuen Absatzform, u.a. inwieweit die Regelungen über den Fernabsatz Anwendung auf Internetversteigerungen finden. Nachfolgend soll auf die Darlegungs- und Beweislast der verschiedenen Problembereiche von Internetauktionen eingegangen werden. Dazu soll zunächst ein kurzer Überblick über die praktische Bedeutung der Beweislast im Zivilprozess dargestellt werden, sowie eine kurze Einführung über die rechtlichen Rahmenbedingungen für Internetauktionen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Auktionstypen: Simultaneous Ascending Auctions ...
12,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Unternehmensforschung, Operations Research, Note: 2,0, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen, 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Schwierigkeiten der Preisfindung und Ressourcenzuweisung sind besonders bei knappen, durch Synergieeffekte geprägten Gütern in hohem Maße vorhanden. In der Literatur wird der Einsatz kombinatorischer Auktionen als effizientes Preisfindungsinstrument vorgeschlagen. Versteigerungen bzgl. der Vergabe von Start- und Landeslots auf Flughäfen, sowie die 'Federal Communications Commission' (FCC)-Auktion (1994) anlässlich der Zuteilung der Funkfrequenzen sind jüngste Beispiele für diesen Auktionstyp. In der vorliegenden Seminararbeit werden die 'Simultaneous Ascending Auction' und die 'Clock-Proxy Auction' vorgestellt. Das Ziel der Seminararbeit ist, zu prüfen, inwieweit diese die Aufgaben der Preisfindung, der Ressourcen- bzw. Güterallokation bei gleichzeitiger Generierung eines hohen Erlöses für den Auktionator, sowie eines hohen Nutzens für den Bieter, erfüllen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Frequenzallokation in der Telekommunikation
78,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Im November 2000 fand in ¿terreich die Versteigerung von Frequenzen f¿r die dritte Mobilfunkgeneration (UMTS) statt. Zuvor waren bei den UMTS-Auktionen in Gro¿ritannien und Deutschland die h¿chsten jemals bei einer Auktion erreichten Erl¿se erzielt worden. Nicht zuletzt deshalb r¿ckte die Vergabe von Frequenzen in das ¿ffentliche Interesse. Die Publikation besch¿igt sich mit einer der Kernfragen der Regulierung in der Telekommunikation: der Vergabe der knappen Ressource Funkfrequenzen. Der Autor untersucht die Voraussetzungen f¿r eine effiziente Nutzung des Frequenzspektrums sowie unterschiedliche Vergabeverfahren unter ¿konomischen Gesichtspunkten, wobei er besonderes Augenmerk auf Frequenzauktionen legt. Aus dem Inhalt: Vergabe der knappen Ressource Funkfrequenzen - Grundlagen der Mobilkommunikation und des Mobilkommunikationsmarktes - ¿onomische Bedeutung des Inputfaktors Frequenzen f¿r Marktstruktur und Marktergebnis - Institutionelle und theoretische Fragestellungen der Frequenzverwaltung und Frequenznutzung - ¿erblick ¿ber den derzeitigen institutionellen Rahmen - Frage der effizienten Nutzung des Funkspektrums - Grundlegende Voraussetzungen f¿r eine ¿konomisch effiziente Allokation von (Mobil-)Funkfrequenzen - Unterschiedliche Vergabeverfahren, die derzeitige Verwaltungspraxis und das Potenzial von Sekund¿¿ten - Entwurf von Frequenzauktionen - Frequenzauktionen der j¿ngsten Vergangenheit in ¿terreich und UMTS-Versteigerungen in Europa.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Darlegungs- und Beweislast bei Internetauktionen
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Jura - Medienrecht, Multimediarecht, Urheberrecht, Note: 1,3, Universität Paderborn (Rechtswissenschaft), 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Internetauktionen bzw. Onlineauktionen, die von verschiedenen Internetauktionshäusern durchgeführt werden, erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Fast 200 Internetauktionshäuser allein im deutschsprachigem Raum bieten mittlerweile ihre Dienste an. In Deutschland avancierte der deutsche Ableger des US-Auktionshauses ebay mit rund zehn Millionen Kunden zum uneingeschränkten Marktführer.3Das Angebot der Auktionshäuser reicht vom Komplettangebot bis hin zum Spezialangebot, wie Antiquitäten oder Uhren. Selbst der deutsche Zoll versteigert mittlerweile auf seiner Homepage gepfändete oder beschlagnahmte Waren. Als gebräuchlichste Auktionsform hat sich bei den Auktionshäusern die Langzeitauktion durchgesetzt, die durch ein Versteigerungsende durch Zeitablauf gekennzeichnet ist. Der Artikel wird auf der Website des Auktionshauses eingestellt, und es können Gebote darauf abgegeben werden. Am Ende der Auktionszeit wird automatisch das bis dahin vorliegende Höchstgebot berücksichtigt. Der Unterschied zur herkömmlichen Auktion liegt darin, dass es keinen Versteigerer gibt, der über den Zuschlag entscheidet. Eine andere, allerdings sehr seltene Form, ist die Liveauktion, die sehr stark an die herkömmliche Auktion angelehnt ist. Sie ist gekennzeichnet durch einen Ablauf durch Zuschlag seitens eines Moderators. Zu einem festgelegten Termin werden im Rahmen einer abgeschlossenen Auktion auf der Webseite des Auktionshauses Versteigerungsgegenstände präsentiert und meist in wenigen Minuten versteigert. Daneben bietet viele Internetauktionshäuser auch Sonderformen von Versteigerungen an, wie beispielsweise Abwärtsversteigerungen, Powerauktionen oder die Möglichkeit einen Artikel durch 'Sofort-Kauf' zu erwerben. Neben den privaten Verbrauchern, die Internetauktionen als virtuellen Flohmarkt nutzen, haben mittlerweile auch Unternehmen die Vorzüge dieses neuen Absatzsystems entdeckt und bieten ihre Neuwaren bei Internetauktionen an. Doch mit zunehmender Beliebtheit von Internetauktionen steigen auch die ungeklärten Rechtsfragen dieser neuen Absatzform, u.a. inwieweit die Regelungen über den Fernabsatz Anwendung auf Internetversteigerungen finden. Nachfolgend soll auf die Darlegungs- und Beweislast der verschiedenen Problembereiche von Internetauktionen eingegangen werden. Dazu soll zunächst ein kurzer Überblick über die praktische Bedeutung der Beweislast im Zivilprozess dargestellt werden, sowie eine kurze Einführung über die rechtlichen Rahmenbedingungen für Internetauktionen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot